Venenheilkunde (Phlebologie)

Von der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie (DGP) wurde im März 2019
Dr. med. Josef Degel das “Tätigkeitsfeld Venenerkrankungen (DGP)” zertifiziert.
Was sind Krampfadern?

Krampfadern (Varizen) sind erweiterte, unter der Haut verlaufende, geschlängelte Venen (altdeutsch: „krumme Ader“).

Sie stellen an den Beinen nicht nur ein optisches Problem dar, sondern sind meist Zeichen undichter Venenklappen mit Rückstau des Blutes in den Beinen (venöse Insuffizienz).

Es führt zu einer abendlichen Schwellung der Knöchel mit Schweregefühl in den Beinen, später braune (oder weiße) Pigmentierungen am Unterschenkel und im Endstadium bei fortgeschrittener Sauerstoffarmut im Gewebe zum Geschwür durch Gewebsnekrosen.

Krampfadern, Varizen, Besenreiser
Krampfadern
Schaumsklerosierung:

Durch einen auf Ether (chemisch Alk Oxy Alkan, ein Alkoholabkömmlöing)  basierenden, in der Praxis zubereiteten Schaum, wird die Innenschicht der Vene (Krampfader) gereizt, um eine Verklebung herbeizuführen und später den Abbau der Vene einzuleiten. Dazu wird der Schaum mit einer Nadel in die Vene (Krampfader) hineingespritzt. Diese Methode verwenden wir als eigenständige Methode oder auch zur Nachbehandlung unserer operierten Patienten.

Diagnostik:

Goldstandard der Diagnostik ist heute die Duplex-Ultraschall-Untersuchung der Venen, wobei nicht nur die Anatomie sondern auch die Funktion der Venen dargestellt werden kann.

Ergänzende Röntgenuntersuchungen stellen heute eine große Ausnahme dar.

Therapieverfahren

Unterschiedlichste Therapieverfahren eignen sich zur Behandlung der Krampfadern / Varizen. Die Indikationsstellung erfolgt anhand des im Ultraschall erhobenen krankhaften Befundes im Rahmen eines individuellen Beratungsgespräches.

Diese Methoden sind miteinander kombiniert anwendbar. Die Indikation wird individuell gestellt. Die meisten Eingriffe können ambulant vorgenommen werden, so dass die Patienten wieder nach Hause in die vertraute Umgebung begleitet werden können.

Zur Auswahl in unserer Praxis stehen:
  • Kompressionsbehandlung mittels Kompressionsstrümpfen
  • Verödungen (flüssig oder mit Schaum) durch Punktion (ultraschall- oder rotlichgesteuert) oder aber während einer Operation
  • Verkleben der Vene (Vena Seal Closure) eine Alternative für die Behandlung der Stammvene oder größere Seitenäste. Hierfür wird über eine Sonde Cyanacrylat unter Ultraschallkontrolle in die Vene appliziert
  • Operationsverfahren
    • flusskorrigierende Methoden, z. B. Chiva-Verfahren.
    • obliterierende Methoden mit Verschluss der Venen durch thermische Verfahren z. B.  Closurefast (Thermosonden bei der Radio-Frequenz-Ablation der Venen) oder Endoluminaler laserstrahlinduzierten Ablation (ELVeS radial) der Venen.
      Beide Verfahren sind sehr schonend für die Patienten und haben die besten kosmetischen Ergebnisse; sie sind zugleich Standardverfahren in Großbritannien und in der USA.
    • Entfernen der krankhaften Venen (Exhairese meist über Miniphlebektomien).
    • „Ziehen“ der Stammvenen ( Stripping ), Standardverfahren in Deutschland für die Behandlung der Stammvenen gemäß Leitlinien, dennoch sehr invasives Verfahren.
    • Crossektomien, mit Entfernung der krankhaften venösen Einmündung in das Leitvenensystem; ggf. kombiniert mit Venenexhairese, Stripping oder Schaumverödung der Stammvene.
Krampfadern:
Prävention und Ursache

Prävention

  • Sportarten mit Betätigung der Beinmuskelpumpe (Joggen, Walken, Radfahren) sind förderlich.
  • Kaltes Abduschen/das Abkühlen des Unterschenkels wirkt sich ebenfalls positiv aus!
  • Barfuß-Laufen beugt effektiv Krampfadern vor !

Ursache

  • Lang sitzende oder stehende Tätigkeiten fördern die Entstehung von Krampfadern. Exponiert sind demnach Verkäufer, Friseure, Büroarbeiter, aber auch Flugbegleiter etc.
  • Sportarten mit Erhöhung des Druckes im Bauch (Gewichte  heben) begünstigen die Entstehung von Krampfadern.
  • Ballsportarten mit direktem Kontakt zum Gegner (Fußball, Handball, Hockey, Basketball) können durch lokalem Trauma zu Venenklappenundichtigkeiten führen.
  • Saunagänge dagegen wirken sich negativ aus, denn es führt regelmäßig zur Erweiterung der Venen, mit Begünstigung der Stauung.
Besenreiser

Diese dünnen, rot-bläulichen Venen in den oberen Hautschichten sind gut sichtbar und dadurch optisch störend. Eine krankhafte Bedrohung stellen sie eher selten dar. Eine Behandlung wird vorwiegend aus kosmetischen Gründen vorgenommen und ist kostenpfichtig im Rahmen der Individuellen-Gesundheits-Leistungen (IGeL). Eine Verödung ist die Behandlung der Wahl, entweder flüssig oder als Schaum.

Besenreiser, Krampfadern, Varizen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü